Reiseinformationen für die Osterinsel

Reiseinformationen für die Osterinsel


Reiseinformationen für die Osterinsel

Personen die gerne einmal zu den Osterinseln reisen möchten, haben es schwer, umfassende Reiseinformationen über die Osterinsel im Web zu finden. Wir haben uns deshalb einmal die Mühe gemacht, genau aufzuschlüsseln, was Sie bei einer Kurzreise zur Osterinsel, bei Osterinsel-Pauschalreisen oder auch bei einer Individualreise zur Osterinsel beachten sollten. Unter dem Navigationspunkt "Reisen zur Osterinsel" nennen wir Ihnen Literatur zur Osterinsel, empfehlen deutschsprachige Reiseführer direkt auf der Osterinsel; Sie finden Links zu relevanten Webseiten die über die Insel informieren aber auch Preise für Pauschalreisen die die Osterinsel mit eingeschlossen haben oder sich nur auf die Osterinsel beziehen. Im Untermenü der Navigation Reisen zur Osterinsel finden Sie Vorschläge zu verschiedenen Reiserouten auf der Osterinsel. Auf dieser Seite erhalten Sie Eckdaten über die Osterinsel, damit Sie mit keinen unliebsamen Überraschungen konfrontiert werden und Ihre Osterinsel-Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis wird.

Touristen die zur Osterinsel reisen möchten, sollten folgendes beachten:


Visum:

Für die Dauer von bis zu 90 Tagen besteht für deutsche Staatsbürger in Chile, und somit auch für die Osterinsel >>keine<< Visumspflicht. Der Reisepass muss jedoch noch mindestens 6 Monate gültig sein. Auch mitreisende Kinder benötigen einen eigenen (gültigen!) Kinderreisepass mit Lichtbild und Eintragung der Nationalität.
Bei Einreise wird eine kostenlose Touristenkarten (Tarjeta de Turismo) ausgestellt, die man ständig bei sich zu führen hat und die bei der Ausreise wieder zurückgegeben werden muss. Sollte die Touristenkarte verloren gegangen sein, so ist >>vor Ausreise!<< eine Ersatzkarte bei der "Policia Internacional" in Santiago De Chile (in anderen Provinzen bei der "Policía de Investigaciones") oder bei einer der Polizeidienststellen (Carabineros) zu beantragen.

Einreisende müssen für den Rück- oder Weiterflug ein Flugticket und genügend Barmittel für die Dauer des Aufenthaltes nachweisen.

Wenn Kinder lediglich mit einem Elternteil reisen, so ist eine notariell beglaubigte Einwilligungserklärung des anderen Elternteils vorzuweisen. Diese Erklärung kann auch von der chilenischen Auslandsvertretung ausgestellt sein. Die Erklärung muss in spanischer Sprache verfasst sein.

Impfungen: TOP

Man sollte gegen folgende Krankheiten geimpft sein:
Tollwut, Typhus, Hepatitis A und Hepatitis B. Diphtherie, Polio (Kinderlähmung) und Tetanus (Wundstarrkrampf) sollten ggf. aufgefrischt werden.

Werden Haustiere mitgeführt (Hunde oder Katzen), so ist ein Gesundheitszeugnis und ein Tollwutimpfzertifikat (vom heimischen Amtstierarzt) vorzulegen. Diese Nachweise dürfen nicht älter als 10 Tage sein und müssen bescheinigen, dass das Tier gegen interne und externe Parasiten behandelt wurde. Die Tollwutimpfung darf nicht älter als 12 Monate und nicht kürzer als 30 Tage her sein. Mit eingeführte Tiere dürfen nicht für den Verkauf bestimmt sein.

Zollbestimmungen:

Bei der Einreise ist ein Zollformular über die mitgeführten Waren auszufüllen. Barmittel in Landes- und Fremdwährung (auch Reisechecks) im Gegenwert von über 10.000 US-Dollar sind anzumelden.

Erwachsene Personen (ab 18 Jahren) dürfen folgende Mengen an Alkohol und Tabak mitführen:
- 500 Gramm losen Tabak, alternativ 400 Zigaretten oder 50 Zigarren
- 2,5 Liter Alkohol.

Das Mitführen von Waffen und Munition ist nicht erlaubt.

Die Einfuhr von frischen Nahrungsmitteln (hierzu gehört selbst schon ein Apfel im Handgepäck), Pflanzen oder pornografisches Material ist verboten. Zuwiderhandlungen werden mit empfindlichen Bußgeldern belegt.

Versicherungsschutz:

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung ist zwar nicht Pflicht, jedoch dringend zu empfehlen. Diese sollte Leistungen abdecken: 1.) Krankenrücktransport, 2. Stationäre Krankenhausaufenthalte als Privatpatient, 3. Ambulante ärztliche Behandlungen mit Übernahme der Arzneimittelkosten. Für den Krankenversicherungsschutz ist eine Ersatzbescheinigung Ihrer Krankenkasse notwendig.

Landeswährung: TOP


Chilenischer Peso (US-Dollar werden auf der Osterinsel auch gerne genommen)

Vorsicht!!
Der Besitz und das Mitführen von Rauschmitteln (auch in geringen Mengen) kann zu hohen Gefängnisstrafen führen. Das Fotografieren von militärischen und polizeilichen Anlagen ist strengstens verboten.


Wichtige Adressen:

Deutsche Botschaft in Santiago de Chile:
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Las Hualtatas 5677 - Vitacura
Casilla 220, Correo 30
Santiago de Chile
Telefon: (0056 2) 463 250 0
Fax: (0056 2) 463 252 5
Email: info@santiago-de-chile.diplo.de
Internet: http://www.santiago.diplo.de

Botschaft der Republik Chile in Berlin:
Botschaft der Republik Chile
Mohrenstrasse 42
10117 Berlin
Telefon: (030) 726 203 5 oder 726 203 600
Fax: (030) 204 431 2
Email: comunicaciones@echilealemania.de
Internet: http://www.embajadaconsuladoschile.de

Die o.a. Angaben sind ohne Gewähr!!

Allgemeine Informationen zur Osterinsel: TOP


  • Ärzte

  • In Hanga Roa gibt es
    - 1 Krankenhaus (Hospital)
      7 Ärzte (Medico)
      3 Zahnärzte (Dentista)
       Tel: Hospital 2100 215, Ambulanz 131, See-Rettungsdienst (Armada) 137 zurück zur FAQ-ÜbersichtTOP

  • Apotheke

  • - Die Apotheke liegt an der Hauptstraße "Cruz verde" MO-SA 08:00-13:00 und 15:00-20:00 zurück zur FAQ-Übersicht

  • Ausflüge

  • Wir haben Ihnen verschiedene Touren über die Osterinsel vorgeschlagen, die Sie auch ohne Reiseführer durchführen können. Sie ersparen sich dadurch sehr viel Geld.

    Für geführte Touren über die Osterinsel bieten deutschsprachige Reiseagenturen folgende Angebote:
    - Fullday-Tours (ca. 7 Stunden ... geben Sie dem Fahrer / Führer nach Abschluss ein Trinkgeld)
    - Halfday-Tours (max. 3 Stunden ... geben Sie dem Fahrer / Führer nach Abschluss ein Trinkgeld)

    Die geführten Touren über die Osterinsel sind in der Regel zweisprachig, und zwar:
    - spanisch / deutsch,
    - spanisch / englisch,
    - spanisch / französisch zurück zur FAQ-Übersicht

  • Autofahren

  • Zu Fahren eines PKWs (auch Motorrad) muss bei den Autovermietungen (offiziell) ein internationaler Führerschein vorgewiesen werden, einige Autovermieter akzeptieren allerdings auch nationale Führerscheine (man sollte halt einmal fragen). Für Hanga Roa gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, außerhalb von Hanga Roa 60 km/h. Die örtliche Polizei führt in unregelmäßigen Abständen Kontrollen durch. Pannenhilfen gibt es auf der Osterinsel nicht. Fahrzeugführer helfen sich aber untereinander. Sie können daher eines der nächsten Fahrzeuge anhalten und um Hilfe bitten. Achtung! Auf den Straßen sind öfter freilaufende Kühe und Pferde anzutreffen. zurück zur FAQ-ÜbersichtTOP

  • Baden

  • Innerhalb von Hanga Roa gibt es zwei kleine Naturbecken in denen sich vorwiegend die Einheimischen aufhalten, Gäste sind aber willkommen.
    Außerhalb von Hanga Roa bietet sich der Sandstrand von Anakena an, in unmittelbarer Nähe befindet sich auch die Felsenbucht Ovahe, ebenfalls mit weißem Sand. Achtung! Am Ovahe Strand besteht Steinschlaggefahr.
    Eine Taxifahrt hin und zurück kostet etwa 15 US$, der Taxifahrer holt Sie zum vereinbarten Termin wieder ab.
    Achtung! An den Felsenküsten besteht wegen der starken Strömung Lebensgefahr! zurück zur FAQ-Übersicht

  • Bank

  • Direkt in Hanga Roa gibt es zwei Banken, die Banco Estado und die Banco Santander. An der Küstenstraße befindet sich dann noch die Santander-Bank. Die Öffnungszeiten der Banken sind von montags bis freitags 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Die Santander-Bank befindet sich in einem relativ neuen Gebäude und bietet den Besuchern zwei moderne Geldautomaten, die auch für Kreditkartenabhebungen geeignet sind.
    Auf der Banco Estado können Sie mit der VISA-Card 200.000 chilenische Pesos pro Tag (das sind umgerechnet rd. 300,00 Euro) abheben.
    Bargeld erhalten Sie ansonsten am Geldautomaten, und zwar mit der Master-Card und Maestro-Card. Sofern Sie Geld wechseln möchten, bietet sich die Tankstelle an. Dort sind die Konditionen in der Regel günstiger. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Bars, Cafés und Discos

  • An der Hauptstraße von Hanga Roa sowie im Fischerhafen befinden sich diverse Restaurants, die durchaus bis Mitternacht geöffnet sind.
    Für Nachtschwärmer gibt es zwei Discotheken die erst gegen Mitternacht öffnen und erst am frühen Morgen ihren Betrieb wieder einstellen, und zwar: Die Disco Toroko (nördlich des Fischerhafens) und die Diskothek Piriti (in der Nähe des Flughafens). zurück zur FAQ-ÜbersichtTOP

  • Camping
    Im Ort Hanga Roa gibt es den Camping-Platz Mihinoa, direkt an der Küste mit Blick auf den Pazifik. Das Campieren im Nationalpark ist verboten. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Diplomatische Vertretungen

  • Diplomatische Vertretungen auf der Osterinsel gibt es nicht. Die für Deutsche zuständige Botschaft befindet sich in Santiago de Chile (siehe oben). zurück zur FAQ-Übersicht

  • Elektrizität

  • Die Stromspannung auf der Osterinsel beträgt 220 V / 50 Hz.
    Für das Aufladen von Akkus ist ein Steckdosen-Adapter notwendig.
    Die Elektrizität wird von Dieselgeneratoren erzeugt. zurück zur FAQ-Übersicht

  • E-Mail + Internet

  • Internet-Cafes oder Läden von denen Sie auch telefonieren können gibt es einige an der Hauptstraße. Die Öffnungszeiten liegen zumeist zwischen 09:00 Uhr und 21:00 Uhr. Einige Hotels bieten allerdings auch unentgeltliche WLAN-Verbindungen (man sollte sich allerdings nicht grundsätzlich darauf verlassen). zurück zur FAQ-Übersicht

  • Fahrräder

  • Fahrrad-Vermietungen finden sich einige Geschäfte entlang der Hauptstraße. Im Durchschnitt liegen die Mietkosten pro Fahrrad und Tag zwischen 15 bis 25 US$. zurück zur FAQ-Übersicht TOP

  • Flughafen

  • Die Osterinsel besitzt die größte Flug-Landebahn Südamerikas, das Flughafengebäude in Mataveri (bei Hanga Roa ist allerdings sehr klein und überschaubar. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Fotografieren

  • Es ist nicht gestattet, militärische oder polizeiliche Einrichtungen zu fotografieren.
    Einheimische möchten gefragt werden, ob man sie fotografieren darf. In der Regel sagen sie zu, einige verlangen dann aber einen Dollar (un Dollar).
    Sie sollten ausreichende Filme, Batterien oder Speicherkarten selbst mitbringen. Diese Zubehörteile sind auf der Osterinsel sehr teuer.
    An der Straße zur Kirche gibt es einen KODAK-Laden als Digital-Service. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Geld und Kreditkarte

  • Die offizielle Währung auf der Osterinsel ist der chilenische Peso ($)
    als zweite "offizielle Währung" gilt der US-amerikanische Dollar (US$)
    andere Währungen werden (offiziell) nicht akzeptiert
    Bargeld wird bevorzugt (möglichst in kleinen Scheinen)
    Traveler Checks werden akzeptiert (allerdings mit 10 % Gebühren-Aufschlag)
    Kreditkarten werden von den größeren Hotels und den meisten Restaurants akzeptiert (vorher fragen).
    MasterCard, EC-Maestro, Cirrus, Presto, GlobalRed
    Bargeldumtausch (US-Dollar / Euro) bei der Bank und bei der Tankstelle
    (Bank: Mo-Fr 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr)
    (Tankstelle: Mo-Sa 8:30-13:30 Uhr, 15:00-21:00 Uhr, So 9:00-14:00 Uhr) zurück zur FAQ-Übersicht
    TOP
  • Gesundheitsvorsorge | ansteckende Krankheiten

  • Auf der Osterinsel gelten die chilenischen Gesundheitsvorschriften
    Ansteckende Krankheiten oder giftige Tiere gibt es nicht.
    Das Leitungswasser ist sauber und trinkbar.
    Moskitos können lästig werden - Insektenschutzmittel ist daher zu empfehlen
    Die Sonneneinstrahlung ist für Europäer sehr stark. Treffen Sie Vorsorge (Sonnenschutz-Creme, Sonnenbrille, Kopfbedeckung)
    Man sollte gegen folgende Krankheiten geimpft sein:
    Tollwut, Typhus, Hepatitis A und Hepatitis B. Diphtherie, Polio (Kinderlähmung) und Tetanus (Wundstarrkrampf) sollten ggf. aufgefrischt werden. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Informationsstellen

  • Tourist-Informationen gibt es schon bei der Ankunft am Flughafen bei
    - SERNATUR + CAMARA DE TURISMO ISLA DE PASCUA
      die Büros sind zu finden an der Tu‘u Maheke (zwischen Bank und Küste)
      Öffnungszeiten:
      SERNATUR: Mo-Fr 08:00-13:00 Uhr, 14:00-19:00 Uhr
      CAMARA DE TURISMO ISLA DE PASCUA: Fr 09:00-13:00h, 15:00-18:30h
      Tel: (+56-32#)255 00 55, Internet: http://www.visitrapanui.cl
      E-Mail: camararapanui@entelchile.net zurück zur FAQ-Übersicht

  • Internet-Café

  • Internet-Cafes oder Läden von denen Sie auch telefonieren können gibt es einige an der Hauptstraße. Die Öffnungszeiten liegen zumeist zwischen 09:00 Uhr und 21:00 Uhr. Einige Hotels bieten allerdings auch unentgeltliche WLAN-Verbindungen (man sollte sich aber nicht grundsätzlich darauf verlassen). zurück zur FAQ-Übersicht

  • Kleidung und Ausrüstung

  • Leichte sportliche Bekleidung, feste Wanderschuhe, leichte wasserdichte Regenjacke, Insektenschutzmittel**, Sonnenbrille, Kopfbedeckung, Sonnenschutz-Creme, Taschenlampe.
    ** Besonders Mückenschutz ist wegen der eventuellen Gefahr des Dengue-Fiebers wichtig!zurück zur FAQ-Übersicht

  • Klima
  • TOP
    Die Osterinsel liegt außerhalb der tropischen Wirbelsturmzone.
    Das Klima ist subtropisch und das ganze Jahr ausgeglichen.
    Es gibt keine Regensaison. Es weht ein ständiger Wind.
    Jahresdurchschnittstemperatur +21ºC. Relative Luftfeuchtigkeit 70-90%.
    Wärmere und trockenere Perioden von November bis April.
    Kühlere und feuchtere Perioden von Mai bis Oktober.
    Wärmste Monate Januar/Februar, max. Temperatur +29ºC.
    Kühlste Monate Juli/August, min. Temperatur +08ºC (nachts).
    Niederschlag pro Jahr 1.200 bis 2.000 mm.
    Sonnenscheindauer 2.500 Std./Jahr, mit durchschnittlich rund 7 Stunden pro Tag ! zurück zur FAQ-Übersicht

  • Museum

  • Museum antropologico Padre Sebastian Englert
    Öffnungszeiten:
    Di - Fr 09:30 Uhr -17:30 Uhr, Mo geschlossen
    Sa + So (inkl. Feiertage) 09:30-12:30 Uhr. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Nationalpark

  • Der Nationalpark Rapa Nui beträgt rund 40 Prozent der Inselfläche und steht unter UNESCO Schutz.
    Das Besteigen, Betreten, Berühren, Abkratzen sämtlicher Naturdenkmäler ist verboten, ebenso das Verschieben von Steinen bei den Monumenten oder das Mitnehmen von archäologischen Artefakten.
    Eintritt zum Nationalpark (Stand 2013) 60,00 US$. Die Eintrittskarte(n) können Sie im Conaf-Büro (am Fuße des Rano Kau) oder schon am Flughafen Mataveri erwerben. Die Verkaufsstelle am Flughafen ist ein unscheinbarer Kiosk auf der linken Seite der Eingangshalle (an dem man leicht achtlos vorbeiläuft).
    Saubere Toiletten befinden sich am Parkplatz Rano Raraku und Anakena (Eintritt 1,00 US$) zurück zur FAQ-Übersicht

  • Notruf-Nummern
  • TOP
    Ambulanz (Ambulancia) 131
    Feuerwehr (Bomberos) 132
    Polizei (Carabinieros) 133
    Meeresrettungsdienst (Rescate Maritimo) 137
    Krankenhaus/Notfall (Hospital) 2100 215
    Wasserversorgung (SASIPA) 2100270
    Elektrostation (SASIPA) 2100 213
    Waldbrand (CONAF) 100 236 zurück zur FAQ-Übersicht

  • Öffnungszeiten

  • Privat geführte Geschäfte haben in der Regel von 09:00 Uhr bis 13:30 Uhr und 17:00 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet, öffentliche Institutionen weichen von diesen Zeiten ab. Die Tankstelle hat durchgängig von 07:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Post

  • Adresse: Empresa de Correos de Chile, Hanga Roa, Isla de Pascua-Chile
    Strasse Te Pito o te Henua, Tel: 2100 332
    Halten Sie für Ihre Sendungen das passende (Klein)Geld bereit.
    Für Briefmarkensammler werden Kollektionsmappen angeboten.
    Für 1 US$ gibt es ein Erinnerungsstempel (beispielsweise im Reisepass)
    Öffnungszeiten 09:00 Uhr - 13:00 Uhr, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr, Sa: 10:00 Uhr - 13:00 Uhr zurück zur FAQ-Übersicht

  • Polizei

  • - (Carabineros) 133 zurück zur FAQ-Übersicht

  • Preise
  • TOP
    Die Preise auf der Osterinsel sind um einiges höher als auf dem chilenischen Festland, weil sämtliche Waren und Güter eingeführt werden müssen.
    Beispiel:
    1 Liter Getränk rd. 4,00 US$, 1 kg Brot rd. 4,00 US$,
    1 Kaffee rd. 2,00 US$, 1 Menü im Restaurant zwischen 15,00 US$ und 30,00 US$,
    1 DZ in den größeren Hotels zwischen 120,00 US$ und 250,00 US$,
    1 DZ in einer Privatpension zwischen 50,00 US$ und 100,00 US$ (Frühstück inklusive)
    1 Ganztagstour in Gruppen (mind. 20 Pers.) rd. 50,00 US$ (plus Picknick-Aufschlag ca. 20,00 US$)
    1 Halbtagstour in Gruppen (mind. 20 Pers.) rd. 40,00 US$
    1 Eintrittskarte Nationalpark Rapa Nui (Station am Orongo) 60,00 US$
    1 Mietwagen (24h) zwischen 60,00 US$ bis 120,00 US$ zurück zur FAQ-Übersicht

  • Restaurant/Essen

  • Das Essen in Restaurants ist nicht billig. Nicht immer sind die gewünschten Restaurants geöffnet. Nicht jeder ist ein geborener Koch. Man sollte sich (zu mindestens teilweise) in eines der Supermärkte mit Essen und Getränke eindecken. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Telefonieren

  • Vorwahl aus dem Ausland nach Chile 056, Vorwahl für die Osterinsel 032.
    Telefonate von der Osterinsel - zuerst die 123 0, dann den Ländercode und dann die Nummer wählen.
    Handys (GSM) funktionieren nur innerhalb von Hanga Roa
    Festnetz-Telefonate ins Ausland mittels Telefonkarte bei ENTEL oder in den Internet-Cafe´s. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Toiletten
  • TOP
    Am Parkplatz "Rano Raraku" und "Anakena" gibt es saubere Toiletten, Eintritt 1 USD. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Trinkgeld

  • Generell sollte man in Restaurants, bei den Reiseführern, Zimmermädchen oder Taxifahrer ein Trinkgeld in Höhe von 10 bis 15 % geben. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Sicherheit

  • Kriminalität ist auf der Osterinsel eigentlich weniger bekannt, dennoch sollte man
    - Wertsachen im Hotelsafe deponieren,
    - die Kamera-Ausrüstung, Taschen und andere Sachen nicht unbeaufsichtigt liegen lassen,
    - das Auto immer abschließen,
    - die Zimmerfenster nachts nicht komplett geöffnet lassen.
    Man sollte stets sicher und selbstbewusst auftreten. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Sprache

  • Die Amtssprache auf der Osterinsel ist Spanisch.
    Die Einheimischen sprechen unter sich Rapa Nui aus dem polynesischen Dialekt der Maori-Sprache.
    Englisch oder Deutsch wird in Hanga Roa weniger gesprochen. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Unterkunft

  • Auf der Osterinsel stehen den Reise-Touristen über 1000 Betten zur Verfügung. Es gibt
    - 4 größere Hotels mit 50 bis 60 Zimmer,
    - 10 weitere Hotels mit 10 bis 25 Zimmer,
    - rd. 30 Privatpensionen (Residenciales)
      Alle Unterkünfte sind in der Regel sauber und nach europäischem Standard ausgerichtet.
      In den Residenciales lebt es sich angenehmer, der Service ist zumeist besser als in den Hotels zurück zur FAQ-Übersicht

  • Veranstaltungen/Feste
  • TOP
    - Das Tapati-Fest der Rapa Nui (erste zwei Februar-Wochen)
      (Traditionelle Tänze und Gesänge, Sportwettkämpfe, Ausstellungen, Karneval mit Straßen Umzug,
        Krönung der Miss Rapa Nui)

    - Ostern wird ohne Ostereier gefeiert
    - St.Peter, der Schutzheilige der Fischer
      (Prozession und einem traditionellen Umu (Erdofengericht) für die ganze Bevölkerung) zurück zur FAQ-Übersicht

  • Verkehrsmittel

  • Auf der Osterinsel gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel, dafür aber relativ viele Taxis
    1 Taxifahrt innerhalb Hanga Roa kostet etwa 2.000 Pesos bzw. 4,00 - 5,00 US$.
    1 Taxifahrt zum Badestrand Anakena (hin und zurück) kostet rd. 15,00 US$.
    1 PKW mieten kostet für 24h rd 60,00 US$ bis 120,00 US$.
    1 Fahrrad mieten kostet für 24h rd 15,00 US$ bis 25,00 US$.zurück zur FAQ-Übersicht

  • Versorgung

  • Bis auf Gemüse und Früchte müssen sämtliche Grundnahrungsmittel und Konsumgüter eingeführt werden. Die Versorgung wird gewährleistet durch
    - Flugzeuge (vier bis sechs Mal die Woche)
    - Versorgungsschiffe (alle zwei bis drei Monate)
    Außerhalb von Hanga Roa gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Zeitungen und Bücher

  • (Stand 2010) Einen Zeitungskiosk mit internationalen Zeitungen oder Magazinen gibt es nicht. zurück zur FAQ-Übersicht

  • Zeitunterschied

    Zur chilenischen Ortszeit beträgt der Zeitunterschied –2 Std.,
    zu Mitteleuropa –8 Std. (europäische Sommerzeit), respektive –6 Std. (europäische Winterzeit). zurück zur FAQ-Übersicht


    TOP
Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Reiseinformationen für die Osterinsel