Straße der mächtigen Ahu-Anlagen an der Südküste der Osterinsel

Straße der mächtigen Ahu-Anlagen an der Südküste der Osterinsel


Vorschläge für Tagestouren - die Südküste mit den mächstigsten Ahu-Anlagen:


Osterinsel - Erkundungstour entlang der SüdküsteAuf dieser "Tour" schlagen wir Ihnen die Straße mit den mächtigsten Ahu-Anlagen auf der Osterinsel vor. Die Straße befindet sich an der Südküste und lässt sich bequem mit einem gemieteten Fahrzeug abfahren. Einen Reiseführer von der Osterinsel benötigen Sie nicht unbedingt.

Ahu VinapuEigentlich mit zu diesen Anlagen gehört noch die Ahu-Anlage Vinapu, die wir Ihnen bereits in der Tour "Orongo | Vinapu" vorgestellt und vorgeschlagen haben.

In den angebotenen Führungen der Osterinsel-Reiseveranstalter sind zumeist die beiden Anlagen Ahu Akahanga (Plattform des Königs Hotu Matuá) und Ahu Tongariki (mächstigste Ahu-Anlage) mit eingeplant, gerade wenn es sich um eine Pauschalreise im Rahmen einer "Chile-Osterinseln-Reise" handelt. Es lohnt sich aber auch durchaus, die anderen Anlagen in Augenschein zu nehmen.


- Maunga Orito - Der Steinbruch für Werkzeuge aus Obsidian

Die Erhebung Orioto, Stätte der Obsidian-Gewinnung der alten RapanuiZu Beginn dieser Tour sollten Sie auf die Erhebung des Maunga Orito südöstlich von Hanga Roa achten. Diese Erhebung ist vor allem deshalb interessant, weil hier früher die Werkzeuge aus Obsidian-Splitter hergestellt wurden. Das Begehen dieser Erhebung lohnt sich weiter nicht, weil einerseits die Abbaustellen zwischenzeitlich so gut wie komplett zu gewuchert sind und andererseits sich hier an dieser Erhebung auch die Mülldeponie der Insel befindet. Am höchsten Punkt der Erhebung befindet sich eine Wetterstation. TOP


- Ahu Hanga Poukura - eine 100 Meter lange Anlage aus der frühen Schaffensperiode

Ahu Hanga PoukuraBei der Ahu-Anlage Hanga Poukura handelt es sich um eine Anlage, die bisher nicht restauriert wurde. Hanga Poukura ist vor allem wegen ihrer Frontverkleidung interessant. Sie erinnert an die Bauweise der Anlage Vinapu, allerdings nicht mehr so ganz detailgetreu. Derartige Bauweisen werden mit den Bauten aus der Prä-Inka-Zeit in Verbindung gebracht. Für Thor Heyerdahl ein Beweis dafür, dass die Osterinsel auch von Südamerika aus besiedelt wurde. Ähnliche Verkleidungen der Ahu-Befestigungen finden sich auch an der Ahu-Anlage Tepeu.


- Ahu Hanga Te'e- Vaihu - Die gebogene Ahu Ruine

Ahu Hanga Te'e in VaihuBei der Ahu-Anlage Hanga Te'e handelt es sich um eine Ahu-Ruine mit acht umgestürzten Moais, die noch so liegen, wie sie während der Stammesfehden der Rapa Nui im 18. oder eingangs des 19. Jahrhunderts umgeworfen wurden. Das Interessante an dieser Anlage ist seine Form: Während die Ahu-Anlagen eigentlich immer eine gerade Plattform besitzen, ist die Ahu-Plattform des Hanga Te'e gekrümmt. Es gibt zwar gebogene Ahu-Anlagen (die so genannten Poe Poe Anlagen wie der Ahu Mahatua), doch diese haben dann eine ovale Form und tragen keine Moais.
Gut zu erkennen sind auch die mächtigen Pukaos, die während der Zerstörung teilweise bis in die angrenzende kleine Bucht gerollt sind. Vaihu soll zur Blütezeit eines der wichtigsten Orte auf der Osterinsel gewesen sein.


- Ahu Akahanga - die Plattform des Königs Hotu Matuá TOP

Ahu Akahange - Ahu des Königs Hotu MatuáBei der Ahu-Anlage Akahanga handelt es sich um einen mächtigen Komplex von ursprünglich vier Ahu-Anlagen. Obwohl die Touristen in Akahanga eigentlich nur eine große Steinwüste vorfinden, wird sie von Osterinsel-Reiseveranstalter aber auch von Reiseführern der Insel gerne beworben und gezeigt. Hier nämlich soll der Gründervater der Rapa Nui - König Hotu Matuá - seine letzte Ruhestätte gefunden haben. Hinweise auf ein Königsgrab wurden bisher jedoch nicht gefunden. Auf dem Komplex finden sich insgesamt 12 umgestürzte Moais sowie 8 Pukao´s. Wie ein Teil der Anlage einmal ausgesehen haben mag, entnehmen Sie unserer Zeichnung.


- Ahu One Makihi - Ahu-Ruine mit Schmuckverzierung und mysteriös liegenden Moais

Ahu One MakihiAuch bei der Ahu-Anlage One Makihi handelt es sich um eine Ahu-Ruine, die bisher nicht wieder restauriert wurde. Dennoch findet man an dieser Stätte zwei interessante Details: Die Aussenfront der Anlage ist mit rotem Tuffstein aus dem Pukao-Steinbruch "Puna Pau" verziert. Viel interessanter aber ist die Tatsache, dass die umgestürzten Moais auf dem Rücken liegen. Das ist sehr ungewöhnlich, weil so gut wie alle umgestürzten Moais auf der Insel vorn über umgestürzt wurden, damit sie mit ihren magischen Blicken (Mana) keinen Einfluss mehr auf die Einwohner nehmen konnten.


- Ahu Tongariki - Restaurierte Anlage mit 15 Moais

Ahu Tongariki - größte Ahu-Anlage und Magnet für Osterinsel-ReisenSo gut wie jeder Osterinsel-Reiseveranstalter oder auch jeder Reiseführer auf der Osterinsel bietet den Urlaubern die Ahu-Anlage Tongariki zur Besichtigung an. Die Ahu-Anlage Tongariki ist mit 15 Moais und ursprünglich 215 Meter Länge die mächtigste Anlage auf der Insel. Tongariki wurde durch einen Tsunami im Jahre 1960 komplett auseinander gerissen, doch Mitte der 1990er Jahre mithilfe japanischer Spenden wieder rekonstruiert und restauriert. In der Nähe der Ahu-Anlage Tongariki befindet sich auch die felsige Bodenformation "Papa Tataku Poki" mit insgesamt 82 Petroglyphen, darunter die Abbildungen vom Schöpfergott Make Make, Vogelmänner, Meerestiere aber auch Rongorongo Schriftzeichen. Etwas abseits der Anlage steht der so genannte "Traveling Moai", der einzige Moai, der die Osterinsel verlassen hat und wieder zurückgebracht wurde.
TOP


Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
.... empfohlene Tagestouren
.... Tour durch Hanga Roa
.... Tour Orongo | Vinapu
.... Tour Südküste
.... Tour Moai Steinbrüche
.... Tour Poike Halbinsel
.... Tour Badestrände
.... Tour Nabel der Welt
.... Tour Osterinsel Mitte
.... Tour Westküste
.... Freizeit und Sport
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Straße der mächtigen Ahu-Anlagen an der Südküste der Osterinsel

selten von Touristen beachtet: der Maunga Orito - Der Obsidian-Steinbruch auf der Osterinsel Ahu Hanga Poukura - Mächtige Ahu-Anlage - von Touristen gerne besucht Ahu Hanga Te'e - Vaihu - die gebogene Ahu Ruine als Touristenattraktion Ahu Akahanga - Bei Osterinseln Reiseveranstalter oft mit im Programm für Touristen Ahu One Makihi - Mystische Ahu-Anlage - die Moais liegen auf dem Rücken Ahu Tongariki - Bei Osterinsel-Reiseveranstalter und Reiseführer immer mit im Programm für Touristen Ahu Vinapu