Osterinsel-Reisetour - Die Insel-Mitte

Osterinsel-Reisetour - Die Insel-Mitte


Osterinsel-Mitte - Terevaka - Höhlen und Ahu Huh A Urenga:


Osterinsel - Erkundungstour in der Insel-MitteObwohl in so gut wie jedem Osterinsel-Reiseführer gesagt wird, dass sich die interessantesten Sehenswürdigkeiten auf der Osterinsel an den Küstenregionen befinden, lohnt es sich durchaus, auch die Osterinsel-Mitte zu erforschen. Am besten geeignet ist diese Reiseroute für Wanderer oder Touristen, die sich mehr für die Natur der Insel interessieren.

Besuchen Sie zunächst die restaurierte Ahu-Anlage Huh A Urenga, mit dem einzigen Moai, der vier Hände besitzt. Danach begeben Sie über die Verbindungsstraße zwischen Hanga Roa und Anakena entlang des Eukalyptuswaldes Vaitea, bis es links durch den Wald zur höchsten Erhebung der Insel, den Maunga Terevaka geht. Vom Vulkankegel aus haben Sie einen schönen Blick über die gesamte Insel. Auf dem Rückweg zur Stadt Hanga Roa besuchen Sie die Ahu-Anlage Akivi, deren 7 Moais der Legende nach die sieben Kundschafter des Gründerkönigs Hotu Matuá darstellen sollen. Zum Abschluss empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zu den Wohnhöhlen Ana Te Pahu sowie Ana Te Kohe.
Osterinsel-Reiseveranstalter oder auch Reiseführer bieten diese Route ebenfalls an, dann allerdings mit einem PKW ohne das Naturerlebnis durch den Eukalyptuswald Vaitea und ohne die Begehung des Maunga Terevaka.


- Ahu Huh A Urenga - Observatorium und Moai mit den 4 Händen TOP

Der einzige Moai mit 4 HändenBei der Ahu Anlage Huh A Urenga handelt es sich um eine restaurierte Anlage mit lediglich einem Moai. Einmalig an dieser Anlage ist der Moai ist die Tatsache, dass er mit 4 Händen ausgestattet ist. Die Anlage ist zudem nach astronomischen Gesichtspunkten ausgerichtet und diente den Ureinwohnern zur Ermittlung der Wintersonnenwende. Die Ahu-Anlage Huh A Urenga ist neben der Ahu-Anlage Akivi eines der wenigen noch erhaltenen Ahu-Anlagen, die im Landesinneren der Osterinsel zu finden sind.


- Eukalyptuswald Vaitea - die geographische Mitte der Insel

Obwohl in den meisten Dokumentationen über die Osterinsel gesagt wird, dass die Mitte der Osterinsel von den Ureinwohnern so gut wie nicht bewohnt war, erzählen die Funde der Archäologen etwas anderes. Dort wo sich heute der Eukalyptuswald Vaitea befindet, fanden Archäologen von der Universität Chile hunderte von Paenga-Haus Fundamenten sowie auch einige Fundamente ehemaliger Ahu-Anlagen. Die Eukalyptusbäume hat man allerdings erst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts angepflanzt. Bei den Landflächen links und rechts der Straße handelt es sich um Privatbesitz.


- Maunga Terevaka - bietet dem Touristen einen Überblick über die gesamte Insel

Maunga Terevaka - Reiseziel für Osterinsel-WandererDie Straße quer durch den Eukalyptuswald Vaitea führt Sie zum Maunga Terevaka. Diese Strecke ist hervorragend für Touristen geeignet, die gerne wandern und somit gerne die Natur genießen. Um die Zeit durch den Wald und zur Bergspitze abzukürzen sollten Sie sich entweder ein Motorrad oder ein Pferd mieten. Auf dem Maunga Terevaka haben Sie einen fantastischen Rundblick über die Osterinsel. Beim Abstieg orientieren Sie sich nach rechts zum Ahu Akivi.


- Ahu Akivi - Die sieben Kundschafter der Osterinsel TOP

Ahu Akivi auf der OsterinselDie Ahu-Anlage Akivi ist eine 70 Meter lange Anlage auf dem insgesamt 7 Moais stehen. So gut wie jeder Osterinsel-Reiseveranstalter bewirbt diese Anlage als die Anlage der 7 Kundschafter des Gründerkönigs Hotu Matuá. Interessant bei dieser Anlage ist, dass die Moais offenbar auf den westlich gelegenen Pazifik schauen. Archäologen sind allerdings der Meinung, dass der Pazifik zu weit entfernt ist und die Ahu-Anlage auf eine größere Ansiedlung zwischen Küste und der Anlage ausgerichtet war. Auch diese Anlage hat eine Ost / West Ausrichtung, ein Zeichen dafür, dass man mit dieser Anlage auch die Tag / Nacht - Gleiche messen konnte.


- Ana Te Pahu - Die Bananenhöhle

Die Bananenhöhle - ein beliebtes Reiseziel für Osterinsel-TouristenDie so genannte "Bananenhöhle" ist eine ehemalige Wohnhöhle der Rapa-Nui und heißt eigentlich "Ana Te Pahu". Wie die meisten Höhlen auf der Osterinsel ist diese Höhle ein alter Hohlraum im Lavagestein, und zwar eine ehemalige Lavaröhre, die heute an einigen Stellen großflächig eingebrochen ist. Die Höhle ist für Touristen leicht zugänglich und wird von Osterinsel-Reiseveranstalter gerne als Osterinsel-Reiseangebot mit aufgenommen. Die Bananenhöhle trägt ihren neuzeitigen Namen, weil in ihr Bananenstauden angepflanzt wurden und heute noch eine riesige Staude (mit Früchten) zu finden ist. Die Höhle wurde von den Rapa Nui noch bis in die 1930er Jahre als Wohnhöhle und Lagerstätte genutzt.


- Ana Te Kohe - Die Höhle mit dem Guaven-Baum

Ana Te KoheMehr etwas für Touristen mit Forschertrieb, Wanderer und Naturliebhaber ist die Ana Te Kohe Höhle, nicht weit entfernt von der Bananenhöhle. Als Osterinsel-Reiseangebot ist diese Höhle bei den Reiseveranstaltern weniger zu finden, dazu ist die Höhle zu klein und für Touristen auch schwer zugänglich.
Die Ana Te Kohe Höhle aus eigentlich auch nur deshalb so interessant, weil es sich hier um eine eingebrochene Lavablase handelt, aus dem heute ein großer Guavenbaum wächst.
TOP

Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
.... empfohlene Tagestouren
.... Tour durch Hanga Roa
.... Tour Orongo | Vinapu
.... Tour Südküste
.... Tour Moai Steinbrüche
.... Tour Poike Halbinsel
.... Tour Badestrände
.... Tour Nabel der Welt
.... Tour Osterinsel Mitte
.... Tour Westküste
.... Freizeit und Sport
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Osterinsel-Reisetour - Die Insel-Mitte

Maunga Terevaka - der höchste Berg auf der Osterinsel Ahu Anlage Akivi - die sieben Kundschafter von der Osterinsel Höhle Ana Te Pahu - die Bananenhöhle Höhle Ana Te Kohe - eine Höhle aus dem ein Guaven-Baum wächst Ahu Huri A Urenga - Der Moai mit den vier Händen