Papa Vaka - Ort im Zeichen der Meerestiere und des Fischfangs

Papa Vaka - Ort im Zeichen der Meerestiere und des Fischfangs


Papa Vaka - Ort im Zeichen der Meerestiere und des Fischfangs


Wegweiser zum Papa VakaStandort Papa VakaAn der Nordküste der Osterinsel, in Sichtweite des Ahu Ra'ai (etwa 1000 Meter landeinwärts) befindet sich der so genannte Papa Vaka, eine glatte Basalt-Gesteinsfläche, auf dem viele Petroglyphen mit marinen Motiven angebracht sind. Die US-Amerikanerin Georgia Lee hat im Rahmen ihrer Forschungsarbeit (1981 bis 1986 an dieser Stelle über 500 Petroglyphen gezählt. Die zentrale Figur ist ein Doppel-Kanu (Vaka). Alleine diese Darstellung ist 12 Meter lang. Wie man unschwer erkennen kann, sind auf dieser glatten Lava-Fläche unzählige weitere Petroglyphen angebracht, darunter Meeresschildkröten, Angelhaken und weitere Boote.

Interessant auch eine weitere Lava-Fläche mit einem großen Thunfisch, Hai und einem weiteren Boot mit Ausleger sowie einige Angelhaken. Insgesamt finden sich am Papa Vaka 222 Darstellungen von Fischhaken sowie 87 Darstellungen von Booten bzw. Kanus. Der Papa Vaka ist deshalb so interessant, weil generell während aller Monate des südlichen Winters auf den Fischfang ein Tapu (Tabu) gelegt war. In diesen Monaten durfte bei Todesstrafe nicht gefischt werden. Es muss sich beim Papa Vaka also um ein kulturelles Zentrum rund um das Thema Fischfang gehandelt haben.

Hier am Papa Vaka findet sich auch eine Oktopus-Darstellung, die vor allem durch die terrestrischen Visionen des Erich von Däniken bekannt wurde. Däniken meinte in seinen Veröffentlichungen Ende der 1960 Jahre, bei dieser Darstellung würde es sich um ein Strahlentriebwerk eines Raumschiffes handeln. Millionen von Lesern glaubten ihm diese Darstellung, wie auch seine These der Ufo-Rampe am Ahu Atanga. Rund 25 Jahre später wich er in seiner SAT1-TV-Serie "Auf den Spuren des All-Mächtigen" von seiner These ab und meinte: "Wer Humor hat, kann hinter der Tintenfisch-Petroglyphe ohne weiteres die Konstruktion eines Strahlentriebwerkes erkennen." TOP

Die Petroglyphen mit dem großen Doppel-Kanu Vaka als Zeichnung
zum Vergleich ein Doppelrumpf-Kanu, wie es die Rapanui genutzt haben sollen


Thunfisch und Hai als Foto


Die Petroglyphen mit dem Thunfisch, Hai und den Angelhaken als Zeichnung TOP


Etwas weiter südlich zwischen den Ahu-Anlagen "Mahatua" und "Hekii" findet sich übrigens ein etwa 1 Meter hoher oval-glatter Stein mit natürlichen runden Löchern. Dieser Stein nennt sich "Pu O Hiro", übersetzt etwa "Die Trompete des Hiro", dem Gott des Regens. Dem Glauben der alten Rapanui nach soll der Nordwind diesem Stein einen dumpfen, melancholischen Ton, wie aus einer großen Muschel entlocken können. Wer es schafft, diesem Stein durch die eigene Atemluft Töne zu entlocken, dann kommen nach dem Glauben der alten Rapanui die Fische scharenweise an die Küste um sich fangen zu lassen.

Papa ist übrigens der Begriff für ebene und glatte Lavaflüsse, Vaka heißt übersetzt etwa Kanu, daher auch der Name "Papa Vaka".

Es gibt eine Sammler-Edition von Pesos-Münzen von der Osterinsel auf der sehr viele Motive aus dem Bereich Fischfang abgebildet sind. So findet sich auf der 100 Pesos-Münze das Motiv eines Doppelrumpf-Kanus und auf den 200 Pesos-, 50 Pesos-, 5 Pesos- und 1 Pesos-Münzen Fisch-Motive.

100 Pesos Münze mit Doppelrumpf-Kanu aufder Vorderseite######200 Pesos Münze mit einem Hammerhai auf der Vorderseite
50 Pesos Münze von der Osterinsel#5 Pesos-Münze von der Osterinsel#1 Peso Münze von der Osterinsel
TOP
Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
... Die Osterinseln
... Hanga Roa
... Badestrände
... Flughafen
... Schiffsverbindungen
... Kirche und Glauben
... Museum
... Plaza Policarpo Toro
... Nabel der Welt
... Papa Vaka
... Pu O Hiro
... Fremdenführer
... Pflanzen
... Tiere
... Kai Kai Fadenspiel
... Briefmarken-Osterinsel
... Hinweise und Adressen

- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Papa Vaka - Ort im Zeichen der Meerestiere und des Fischfangs