Der tätowierte Moai am Rano Raraku

Der tätowierte Moai am Rano Raraku


Der tätowierte Moai


Der tätowierte Moai am Rano Raraku RR-002-077Standort des Tattoo-Moai am Rano RarakuUnter der so nüchternen Bezeichnung "Moai RR-002-077" findet sich am Rano Raraku Steinbruch ein Moai, dem man nachsagt, er sei tätowiert. Festgemacht wird diese Aussage an einer Halskrause mit den eingeritzten Linien, die so aussehen wie die typischen Hals-Tätowierungen der Insulaner. Wie die Muster am Hals ausgesehen haben erkennt man beispielsweise an zwei nachgebildeten Paina-Figuren die 1850 aus der Privatsammlung des Kunstmäzens David P. Kimball aus Boston an das Peabody Museum of Archaeology and Ethnology der Harvard Universität gegeben wurden, oder auch von einem Foto eines Rapa Nui, das 1899 von Hjalmar Stolpe veröffentlicht wurde.

Moai RR-002-077Hals-Tattoos der Rapa Nui Das "Easter Island Statue Projekt" hat diesen Moai näher untersucht und schreibt dazu, es hätten sich am Hals und am Kinn rote Farbpigmente mit vertikalen Linien gefunden. Außerdem besitze der Moai an der linken Schulter ein einzigartiges Flachrelief in Form einer "Make Make" Maske. Weitere Informationen sind über diesen Moai leider nicht zu finden; die Website "Easter Island Statue Projekt" hat aber einige anschauliche Bilder veröffentlicht.

Zu finden ist der "Moai RR-002-077", also der tätowierte Moai einige Schritte unterhalb des Moai Re-carved. Zur Verdeutlichung haben wir den Moai auch auf dem Lageplan Rano Raraku farbig eingezeichnet. Der Moai steht bist zur Brust im Sediment und ragt exakt 3,97 Meter aus dem Boden. Alfred Métraux, der sich 1934/35 intensiv mit den Tattoos der Osterinsulaner beschäftigte geht in seinem Buch auch auf den Moai RR-002-077 ein und meint, die Rapa Nui müssen lange vor Ankunft der Europäer die Tattoos am RR-002-077 angebracht haben. Métraux war allerdings auch der Ansicht, die Schiffsdarstellung am Moai Ko Kona He Roa sei von Europäern angebracht worden.
TOP



Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
... Sinn der Moai
... Moai - Heyerdahl Experimente
... Moai´s im Landesinneren
... Der sehende Moai
... Hoa-Haka-Nana-Ia
... El-Gigante
... fast fertig
... Ko Kona He Roa
... PiroPiro
... Hinariru
... Re Carved
... Tukuturi
... Tattoo-Moai
... The Traveling Moai
... 1. wiederaufgestellter Moai

... Pukao

- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Der tätowierte Moai am Rano Raraku