Die Rongorongo Tafel - A - "Tahua"

Die Rongorongo Tafel - A - "Tahua"


Die Rongorongo Tafel - A - "Tahua" bekannt seit 1868

siehe auch die Fachseiten von Dr. Thomas Barthel
01. - A Tafel Tahua

Größe: 909x115x26 mm
Material: Fraxinus excelsior
Linien: 8+8
Zeichen: 1825
Ort: Congregazione dei Sacri Cuori, Rome

Rongorongo Tafel A - TahuaBei der Rongorongo Schrifttafel Tahua handelt es sich um ein rd. 90 x 11,5 cm schmales rechteckiges Teil eines Ruderblattes (Barthel schreibt Eschenholz – Fraxinus excelsior, Wikipedia schreibt Eichenholz), das möglicherweise als Treibholz von einen europäischen bzw. amerikanischen Boot angeschwemmt wurde.

Die Tafel "A - Tahua" ist eines von sieben Tafeln ("A", "B", "C", "D", "E", "F" und "P"), die zwischen 1868 und 1871 in den Besitz von Bischof Jaussen (Tahiti) gelangten. Wann welche Tafeln Bischof Jaussen übergeben wurden, sind sich die Quellen nicht ganz einig. Thomas Barthel schreibt: Nachdem Jaussen ein Tafelfragment (wahrscheinlich 1868, Fragment "F") übergeben wurde und er den Wert der Schriftzeichen erkannte, habe er 1868 die auf der Osterinsel tätigen Missionare veranlasst, zu bergen, was noch zu retten sei. Pater Rousell schickte ihm noch im Jahr 1868 die Tafeln "A", "B", "C", "E" und "P", die wohl im Jahr 1866 von Pater Gaspard Zumbohm eingesammelt worden waren, nach Tahiti. Die letzte Tafel "D" wurde Bischof Jaussen vermutlich 1871 von Pater Zumbohm übergegen, als dieser mit rd. 200 Rapanui von der Osterinsel nach Tahiti emigrieren musste.

Nach dem Tod Jaussens kam die Schrifttafel Tahua in das Mutterhaus der Congr. SS. CC. Nach Braine-leComte (Belgien). Seit 1953 wird sie im Archiv des Ordens in der Via Rivarone in Rom aufbewahrt.

Thomas Barthel schreibt: Nach persönlichem Augenschein war der Erhaltungszustand des dunkelbraunen, glänzend polierten Stückes im September 1954 noch ausgezeichnet.

Bischof Jaussen gab die Anzahl der Schriftzeichen mit 1547 an, Barthel zählte jedoch 1825 Elemente. Die Schriftzeichen weisen laut Barthel den klassischen Stil der Rongorongo Schrift in reiner und hochentwickelter Form auf.

Die Tafel führt ihren Namen "Tahua" nach ihrer Form und dem Material. TOP

Rongorongo Tafel A - Tahua - Abzeichnung
TOP

Rongorongo Zeichen Aa1
Rongorongo Zeichen Aa2
Rongorongo Zeichen Aa3
TOP

Rongorongo Zeichen Aa4
Rongorongo Zeichen  Aa5
Rongorongo Zeichen  Aa6
TOP

Rongorongo Zeichen Aa7
Rongorongo Zeichen Aa8


TOP


TOP
Rongorongo Zeichen Ab4
Rongorongo Zeichen Ab5
Rongorongo Zeichen Ab6
TOP

Rongorongo Zeichen Ab7
Rongorongo Zeichen Ab8

TOP
Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
... - Rongorongo Holztafeln
... - A - Tahua
... - B - Aruku-Kurenga
... - C - Mamari
... - D - échancrée
... - E - Keiti
... - F - Chauvet
... - G - kleine Santiagotafel
... - H - große Santiagotafel
... - I - Santiagostab
... - J - London-Reimiro 1
... - K - Londontafel
... - L - London-Reimiro 2
... - M - große Wientafel
... - N - kleine Wientafel
... - O - Berlintafel
... - P - große Leningradtafel
... - Q - kleine Leningradtafel
... - R - kleine Washingtontafel
... - S - große Washingtontafel
... - T - Honolulutafel B.3629
... - U - Honolulutafel B.3623
... - V - Honolulutafel B.3622
... - W - Honolulutafel
... - X - Vogelmann New York
... - Y - Schnupf-Dose
... - Z - Poike

... - Zeichen 001 - 099
... - Zeichen 100 - 199
... - Zeichen 200 - 299
... - Zeichen 300 - 399
... - Zeichen 400 - 499
... - Zeichen 500 - 599
... - Zeichen 600 - 699
... - Zeichen 700 - 799

- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Die Rongorongo Tafel - A - "Tahua"