Die geheime Familien-Steinkunst der Langohren auf Rapa-Nui

Die geheime Familien-Steinkunst der Langohren auf Rapa-Nui


aku-aku und die geheime Familien-Steinkunst der Langohren auf Rapa-Nui


aku-aku - die geheimen Höhlen und die geheime Steinkunst der LangohrenWächter einer geheimen Höhle der RapanuiEines der am längsten gehüteten Geheimnisse auf der Osterinsel war das Wissen um die Existenz kleiner Steinfiguren, die in den Familien der so genannten Langohren gefertigt wurden. Selbst innerhalb der einzelnen Familien war dieses Wissen so geheim, dass lediglich der Familienoberhaupt von der Existenz und ihrer jeweiligen Lagerstätte wusste. Dieses Wissen wurde von Generation zu Generation an einen, zuvor sehr gut ausgewählten, Nachfolger weitergegeben; zumeist an einen Sohn, Tochter oder möglicherweise auch an einen nahen Verwandten.

Bekannt wurde die Existenz dieser Steine durch den norwegischen Forscher Thor Heyerdahl, der sich in den Jahren 1955 / 56 auf der Osterinsel aufhielt, um dort Ausgrabungen durchzuführen. Stein Segelschiff, Darstellung aus Totora-SchilfUnd selbst für Thor Steinkunst aus geheimen Familienhöhlen der OsterinselHeyerdahl war es sehr schwer, den Einheimischen Informationen zu entlocken, so schwer, dass er immerhin die Hälfte seines Buches "aku-aku - Das Geheimnis der Osterinsel" diesem Thema widmete.

Gemeint sind 10 bis 35 Zentimeter große Steinfiguren, die von der Form und Gestaltung komplett von den bisher bekannten Steinmetz- und Holzschnitzkünsten der Osterinsulaner abweichen. Diese Figuren wurden (und werden sicherlich teilweise heute noch) in geheimen Höhlen gelagert, deren Eingänge nur einzelne eingeweihte Familienangehörige kannten. TOP

Steinkunst Osterinsel - WalSoweit Thor Heyerdahl ausfindig machen konnte, wurden in den jeweiligen Höhlen teilweise hunderte dieser Steinfiguren gelagert, die von zwei, drei vier "Stein-Wächtern" beschützt wurden, vor denen die eingeweihten Höhlenbesitzer einen Heiden Respekt hatten. Geheime Steinkunst der RapanuiMit diesen Höhlen und ihren Steinen wurden auch Geister (aku-akus) an den jeweiligen Besitzer mitgegeben, die nach Meinung der Rapa Nui fürchterliches Unheil über die Familie bringen konnten, wenn man sie durch falsches Verhalten verstimmte. Diese Furcht war selbst 1955 noch so groß, dass Thor Heyerdahl erst zu dem Zeitpunkt in eine Höhle gelassen wurde, als man ihm die Verantwortung um die Steine und die der aku-akus übertragen hatte.

geheime Steinkunst der RapanuiIn dem Buch aku-aku beschreibt Thor Heyerdahl sehr tiefgründig, in welchem Zwiespalt die jeweiligen Besitzer der Höhlen gebracht wurden, wenn man ihnen die Verantwortung über eines dieser Höhlen und ihrer Inhalte übertrug. Das Christentum hatte sich bei den Inselbewohnern voll ausgebreitet und dennoch hatten ausgesuchte Menschen die Last und Bürde von Geistern zu übernehmen, die ihnen von ihren Vorfahren übertragen wurden. Sie hatten die Wächter zu achten, die Höhlen zu schützen und die Steinfiguren in heimlichen Riten vierteljährlich zu reinigen.

geheime Steinkunst der LangohrenInteressant auch, derartige Höhlen einschließlich der Steine und den aku-aku Geistern waren scheinbar nur in Besitz von den so genannten Langohren, die im 17. Jahrhundert von den Kurzohren fast völlig ausgelöscht wurden. Thor Heyerdahl beschreibt in seinem Buch vier Brüder, die nach Aussage des Familienoberhauptes Pedro Atan in direkter Linie von dem letzten Langohr vor der Christianisierung abstammten. Heyerdahl schreibt von Haarbüschel des Stammvaters und die seiner Nachkommen, die in den Höhlen gelagert wurden. Dabei waren diese Haarbüschel in Totora-Schilf eingefaltet und mit Fäden umwickelt und verknotet. Dabei erhielt jedes Päckchen so viele Knoten wie es in der Ahnenreihenfolge stand.
TOP

Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
... Paina Figur
... Familien-Steinkunst
... Petroglyphen
... Tattoos

... Holzschnitzkunst
... Kavakava
... Tangata
... Papa
... Tangata Manu
... Moko
... Tahonga
... Rei Miro
... Ao und Rapa
... Ua Stäbe
... Paoa

- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Die geheime Familien-Steinkunst der Langohren auf Rapa-Nui