Die Rongorongo Tafel - I - der "Santiagostab"

Die Rongorongo Tafel - I - der "Santiagostab"


Die Rongorongo Tafel - H - der "Santiagostab" bekannt seit 1870

siehe auch die Fachseiten von Dr. Thomas Barthel
Rongorongo Tafel I - Santiagostab09. - I Santiagostab

Größe: 1260x60 mm
Material: Holz - Toromiro?
Linien: 14
Zeichen: 2920
Ort: Museo Nacional de Historia Natural, Santiago de Chile

Rongorongo Tafel I - SantiagostabDer Santiago-Stab "i" ist eines der (aus religiöser Sicht der Rapa-Nui) am bedeutendsten Objekte mit Rongorongo-Schriftzeichen, vor allem aber das Objekt mit den meisten Schriftzeichen (2320). Der Stab hat eine Länge von 1,12 Meter und einen Durchmesser von durchschnittlich 6 cm. Es handelt sich auch um die schönste erhaltene Arbeit. Im Gegensatz zu allen anderen Tafeln sind die Zeichenfolgen auf diesem Stab in Gruppen zu je drei Zeichen (oder eine Vielzahl von Zeichen die durch drei geteilt werden können), mit senkrechten Strichen abgetrennt.

1995 publizierte Steven Fischer die Überlegung, die Zeichen des Santiago-Stabes gäben einen Text wieder, der "Atua mata riri" genannt wird und 1886 von dem Rapanui "Ure Vaeiko" gegenüber William J. Thomson rezitiert wurde. Hierbei geht es um einen Schöpfungsmythos, der den Ursprung verschiedener Pflanzen, Tiere und Gegenstände beschreibt. Die von Ure Vaeiko vorgetragenen Verse waren von standardisierter, sich ständig wiederholender Form, nach dem "X" (eine Gottheit oder mythischer Vorfahr) mit "Y" kopuliert und daraus "Z" entsteht. Während Barthel (1958) von senkrechten Trennungsstrichen spricht, die immer wieder Schriftzeichen abtrennen, meint Fischer, bei diesem "Trennungsstrichen" handelt es sich jeweils um ein Phallussymbol. TOP

Der Linguist Konstantin Pozdniakov merkt an, dass einige Textpassagen des Stabes mit denen von Exemplar G (kleine Santiagotafel) und T (Honolulutafel I) übereinstimmen. Steven Fischer sowie Th. Barthel meinen, der Schreiber dieses Textes sei ein Meister seines Fachs gewesen.

Th. Barthel schreibt: Der Santiago-Stab wurde 1870 vom französischen Kolonisten Dutroux-Bornier an den Kapitän der chilenischen Korvette O`Higgins mit den Worten übergeben, es handele sich um den Stab eines Arikis (Häuptling), der mutmaßlich als Waffe benutzt worden sei. Als Kapitän Gana mehrere Rapa-Nui nach der Bedeutung dieses Stabes befragte, wiesen diese voller Ehrfurcht zum Himmel; Kapitän Gana kam daraufhin zu dem Schluss, es handle sich um ein sakrales oder zeremonielles Objekt.
Der Stab blieb zunächst in der Obhut der chilenischen Marine in Valparaíso, bis sie im Jahre 1876 an das chilenische Museum in Santiago übergeben wurde.











TOP



Rongorongo Schrift I1
Rongorongo Schrift I2
Rongorongo Schrift I3

TOP
Rongorongo Schrift I4
Rongorongo Schrift I5
Rongorongo Schrift I6

TOP
Rongorongo Schrift I7
Rongorongo Schrift I8
Rongorongo Schrift I9

TOP
Rongorongo Schrift I10
Rongorongo Schrift I11
Rongorongo Schrift I12
TOP

Rongorongo Schrift I13
Rongorongo Schrift I14

TOP
Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
... - Rongorongo Holztafeln
... - A - Tahua
... - B - Aruku-Kurenga
... - C - Mamari
... - D - échancrée
... - E - Keiti
... - F - Chauvet
... - G - kleine Santiagotafel
... - H - große Santiagotafel
... - I - Santiagostab
... - J - London-Reimiro 1
... - K - Londontafel
... - L - London-Reimiro 2
... - M - große Wientafel
... - N - kleine Wientafel
... - O - Berlintafel
... - P - große Leningradtafel
... - Q - kleine Leningradtafel
... - R - kleine Washingtontafel
... - S - große Washingtontafel
... - T - Honolulutafel B.3629
... - U - Honolulutafel B.3623
... - V - Honolulutafel B.3622
... - W - Honolulutafel
... - X - Vogelmann New York
... - Y - Schnupf-Dose
... - Z - Poike

... - Zeichen 001 - 099
... - Zeichen 100 - 199
... - Zeichen 200 - 299
... - Zeichen 300 - 399
... - Zeichen 400 - 499
... - Zeichen 500 - 599
... - Zeichen 600 - 699
... - Zeichen 700 - 799

- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Die Rongorongo Tafel - I - der "Santiagostab"