Die Rongorongo Tafel - K - die "Londontafel"

Die Rongorongo Tafel - K - die "Londontafel"


Die Rongorongo Tafel - K - die "Londontafel" bekannt seit 1868

siehe auch die Fachseiten von Dr. Thomas Barthel
11. - K Londontafel

Größe: 218x68x20 mm
Material: Holz - unbekannt
Linien: 5+5
Zeichen: 163
Ort: Museum of Mankind, London

Rongorongo Tafel K - LondontafelBei der London-Tafel "K" handelt es sich um ein rechteckiges Element des Portiabaumes (Thespesia populnea) mit einer Breite von 22 cm und einer Höhe von 7 cm. Beide Seiten sind mit je drei vollständigen Zeilen und zwei nicht vollständigen Randzeilen beschrieben. Von den ursprünglich rd. 290 Schriftelementen sind noch 150 gut zu erkennen. Der Text stimmt mit der b-Seite der kleinen Santiago-Tafel ("G") überein, allerdings nicht als exakte Wiedergabe, sondern als eigenständige Paraphrase. --> Siehe Übereinstimmungen Tafel G : Tafel K

Die Tafel K wirke ziemlich abgegriffen, möglicherweise durch häufigen Gebrauch, so Barthel. Die Tafel zeigt Spuren von ursprünglichem Fäulnis und Wurmlöcher. Vermutlich hat das Objekt lange Zeit im nassen Boden (Höhle?) gelegen. Das Objekt muss mit Politur bearbeitet worden sein (Wikipedia UK) - vermutlich durch einen Besitzer europäischer Herkunft.

Die London-Tafel "K" befindet sich seit 1903 im Besitz des Britischen Museums in London. Es gibt allerdings unterschiedliche Versionen, wie sie von der Osterinsel ins Britische Museum kam.

Wikipedia Deutschland schreibt, die London Tafel K sei 1903 von "F. Godsell" als persönliches Geschenk ans Museum übergeben worden, Godsell habe die Tafel von seinem Vater geerbt.
Wikipedia UK und auch Thomas Barthel schreiben, die London Tafel K sei von dem Museums-Mitarbeiter "O.M.Dalton" um 1900 in einem Antiquitätenladen des Londoner Hafengebietes erstanden und 1903 an das Museum übergeben worden. Laut Dalton sei die Tafel über 30 Jahre in den Händen eines Vorbesitzers gewesen.

Th. Barthel vermutet, die Tafel sei somit bereits um 1870 nach England gelangt und hiernach könnte es sich um die dritte Tafel handeln, die 1870 auf der "O’Higgins" mitgeführt wurde und auf den Weg nach Paris verloren ging. Die größere Wahrscheinlichkeit sei aber, dass die Tafel zur Sammlung Palmer gehörte, der 1868 mit der "Topaze" auf der Osterinsel war.

Métraux bezweifelte die Authentizität der Tafel, Barthel aber meint, Zwar seien die Zeichen nicht so elegant wie auf anderen Tafeln, dennoch gebe es keinen Zweifel an ihrer Echtheit. Die Schriftzeichen bilden eine eigenständige Geschichte, die Einfachheit der Zeichen möchte man auch nicht als "Schülerwerk" abtun. TOP

Rongorongo Tafel K - die Londontafel - Abzeichnung


Rongorongo Schrift Kr1
Rongorongo Schrift Kr2
Rongorongo Schrift Kr3
Rongorongo Schrift Kr4
Rongorongo Schrift Kr5
TOP

Rongorongo Schrift Kv1
Rongorongo Schrift Kv2
Rongorongo Schrift Kv3
Rongorongo Schrift Kv4
Rongorongo Schrift Kv5

Die Übereinstimmungen in den Tafeln G und K wurden beispielsweise von der Website http://kohaumotu.org veröffentlicht. Im Detail:
Position Tafel G Tafel K
Linie 1 Gr 1 Kr 1-2
Linie 2 Gr 2 Kr 2-3
Linie 3 Gr 3 Kr 3-4
Linie 4 Gr 4 Kr 5 - Kv 1
Linie 5 Gr 5 Kv 1-2
Linie 6 Gr 6 Kv 2 , 3, 4
Linie 7 Gr 7 Kv 4-5

TOP


Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
... - Rongorongo Holztafeln
... - A - Tahua
... - B - Aruku-Kurenga
... - C - Mamari
... - D - échancrée
... - E - Keiti
... - F - Chauvet
... - G - kleine Santiagotafel
... - H - große Santiagotafel
... - I - Santiagostab
... - J - London-Reimiro 1
... - K - Londontafel
... - L - London-Reimiro 2
... - M - große Wientafel
... - N - kleine Wientafel
... - O - Berlintafel
... - P - große Leningradtafel
... - Q - kleine Leningradtafel
... - R - kleine Washingtontafel
... - S - große Washingtontafel
... - T - Honolulutafel B.3629
... - U - Honolulutafel B.3623
... - V - Honolulutafel B.3622
... - W - Honolulutafel
... - X - Vogelmann New York
... - Y - Schnupf-Dose
... - Z - Poike

... - Zeichen 001 - 099
... - Zeichen 100 - 199
... - Zeichen 200 - 299
... - Zeichen 300 - 399
... - Zeichen 400 - 499
... - Zeichen 500 - 599
... - Zeichen 600 - 699
... - Zeichen 700 - 799

- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Die Rongorongo Tafel - K - die "Londontafel"