Die Rongorongo Tafel - O - die "Berlintafel"

Die Rongorongo Tafel - O - die "Berlintafel"


Die Rongorongo Tafel - O - die "Berlintafel" bekannt seit 1882

siehe auch die Fachseiten von Dr. Thomas Barthel
Rongorongo Tafel O - Abzeichnung15. - O Berlintafel

Größe: 1030x130 mm
Material: Holz - unbekannt
Linien: 7+0
Zeichen: 90
Ort: Museum für Völkerkunde, Berlin

Rongorongo Tafel O - BerlintafelDie Rongorongo Schrifttafel "Berlin O" wurde ursprünglich wohl aus einem knorrigen Stück Treibholz hergestellt. Es hat eine Länge von 1,03 Metern und eine durchschnittliche Höhe von 13 cm. Die Tafel ist stark verwittert, zeigt Brandstellen und lag möglicherweise lange Zeit auf den Boden einer Höhle.

Die Rückseite ist gänzlich zerstört, die Vorderseite enthält Reste von Schriftzeichen in wenigstens 7 Zeilen. Thomas Barthels vermutete, dass sich auf der Tafel ursprünglich 10 Zeilen mit etwa 1200 bis 1300 Elementen befanden. Lesbar sind heute nur noch rd. 90 Elemente

Thomas Barthel meinte: "Die gekrümmte Form lässt vermuten, dass es sich um ein Kanuteil handelte."

Das Objekt kam 1882 im Rahmen einer archäologischen Expedition durch Kapitänleutnant Wilhelm Geiseler in Besitz des deutschen Konsuls in Valparaiso "Heinrich Schlubach". Schlubach hatte Geiseler auf Bitten des Königlichen Museums Berlin den Auftrag erteilt, Artefakte von der Osterinsel aufzukaufen. Heinrich Schlubach war wiederum ein angeheirateter Neffe von Alexander Salmon jr. Das Ehepaar Salmon übergab Geiseler diese Tafel (wie auch die Tafeln "M" und "N") als Geschenk für Schlubach. Schlubach stiftete die Tafel O im Jahre 1883 an das Königliche Museum für Völkerkunde in Berlin. TOP








Rongorongo Schrift O1
Rongorongo Schrift O2
Rongorongo Schrift O3
Rongorongo Schrift O4
Rongorongo Schrift O5
Rongorongo Schrift O6
Rongorongo Schrift O7

TOP
Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
... - Rongorongo Holztafeln
... - A - Tahua
... - B - Aruku-Kurenga
... - C - Mamari
... - D - échancrée
... - E - Keiti
... - F - Chauvet
... - G - kleine Santiagotafel
... - H - große Santiagotafel
... - I - Santiagostab
... - J - London-Reimiro 1
... - K - Londontafel
... - L - London-Reimiro 2
... - M - große Wientafel
... - N - kleine Wientafel
... - O - Berlintafel
... - P - große Leningradtafel
... - Q - kleine Leningradtafel
... - R - kleine Washingtontafel
... - S - große Washingtontafel
... - T - Honolulutafel B.3629
... - U - Honolulutafel B.3623
... - V - Honolulutafel B.3622
... - W - Honolulutafel
... - X - Vogelmann New York
... - Y - Schnupf-Dose
... - Z - Poike

... - Zeichen 001 - 099
... - Zeichen 100 - 199
... - Zeichen 200 - 299
... - Zeichen 300 - 399
... - Zeichen 400 - 499
... - Zeichen 500 - 599
... - Zeichen 600 - 699
... - Zeichen 700 - 799

- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Die Rongorongo Tafel - O - die "Berlintafel"