Die Rongorongo Tafel - P - die "große Leningradtafel"

Die Rongorongo Tafel - P - die "große Leningradtafel"


Die Rongorongo Tafel - P - die "große Leningradtafel" bekannt seit 1868

siehe auch die Fachseiten von Dr. Thomas Barthel
16. - P Große Leningradtafel

Größe: 620x144x27mm
Material: Toromiro
Linien: 11+11
Zeichen: 1163
Ort: Peter the Great Museum of Anthropology and Ethnology, St. Petersburg

Rongorongo Tafel P - Große LeningradtafelBei der großen Leningrad-Tafel handelt es sich um ein 62 cm langes und 15 cm hohes Stück aus Eibenholz (so wie auch Tafel D). Obwohl die Grafik die Tafel P sehr schlecht abgebildet hat, soll sich die Tafel noch in einem relativ guten Zustand befinden. Auf jeder Seite befinden sich 11 Zeilen mit insgesamt 1540 Schriftzeichen.

Der Form nach könnte sie ein Teil eines Ruderblattes europäischer Herkunft gewesen sein. Die acht (oder neun) Löcher in der Tafel lassen vermuten, dass dieses Objekt nach der Beschriftung durch Rapa-Nui-Priester, (wie Objekt "S") einst zum Bau eines Kanus benutzt wurde.



Die Tafel "P - Große Leningradtafel" ist eines von sieben Tafeln ("A", "B", "C", "D", "E", "F" und "P"), die zwischen 1868 und 1871 in den Besitz von Bischof Jaussen (Tahiti) gelangten. Wann welche Tafeln Bischof Jaussen übergeben wurden, sind sich die Quellen nicht ganz einig. Thomas Barthel schreibt: Nachdem Jaussen ein Tafelfragment (wahrscheinlich 1868, Fragment "F") übergeben wurde und er den Wert der Schriftzeichen erkannte, habe er 1868 die auf der Osterinsel tätigen Missionare veranlasst, zu bergen, was noch zu retten sei. Pater Rousell schickte ihm noch im Jahr 1868 die Tafeln "A", "B", "C", "E" und "P", die wohl im Jahr 1866 von Pater Gaspard Zumbohm eingesammelt worden waren, nach Tahiti. Die letzte Tafel "D" wurde Bischof Jaussen vermutlich 1871 von Pater Zumbohm übergegen, als dieser mit rd. 200 Rapanui von der Osterinsel nach Tahiti emigrieren musste. TOP

Steven Fischer meint, dass die Große Liningrad-Tafel möglicherweise 1868 von Pater Rousell im "Taura Renga-(Stein)Haus am Orongo gefunden wurde. Pater Rousell schickte diese Tafel dann mit der O'Higgins an Bischof Jaussen, der die Tafel wiederum am 24.08.1871 an den russischen Anthropologen Nikolai Miklucho-Maklai weiter gab. Kurz vor seinem Tod vermachte Miklucho-Maklai seine ethnologische Sammlung, darunter die Rongorongo-Schrifttafeln "P" und "Q" der Russischen Geografischen Gesellschaft. 1891 ging sie in den Bestand des Ethnologischen Meseums in St. Petersburg über, wo sie seitdem aufbewahrt werden.

Die Tafeln "P" und "Q" waren die ersten Rongorongo-Schrifttafeln, die nach Europa gelangten. Die Miklukho-Maklai Sammlung ging 1891 in den Besitz der Russischen Geographischen Gesellschaft in St. Petersburg über.

Rongorongo Tafel P - Abzeichnung
TOP

Rongorongo Schrift Pr1
Rongorongo Schrift Pr2
Rongorongo Schrift Pr3
Rongorongo Schrift Pr4
Rongorongo Schrift Pr5
TOP

Rongorongo Schrift Pr6
Rongorongo Schrift Pr7
Rongorongo Schrift Pr8
Rongorongo Schrift Pr9
Rongorongo Schrift Pr10
Rongorongo Schrift Pr11

TOP


Rongorongo Schrift Pv1
Rongorongo Schrift Pv2
Rongorongo Schrift Pv3
Rongorongo Schrift Pv4
Rongorongo Schrift Pv5
Rongorongo Schrift Pv6
TOP

Rongorongo Schrift Pv7
Rongorongo Schrift Pv8
Rongorongo Schrift Pv9
Rongorongo Schrift Pv10
Rongorongo Schrift Pv11
TOP

Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
... - Rongorongo Holztafeln
... - A - Tahua
... - B - Aruku-Kurenga
... - C - Mamari
... - D - échancrée
... - E - Keiti
... - F - Chauvet
... - G - kleine Santiagotafel
... - H - große Santiagotafel
... - I - Santiagostab
... - J - London-Reimiro 1
... - K - Londontafel
... - L - London-Reimiro 2
... - M - große Wientafel
... - N - kleine Wientafel
... - O - Berlintafel
... - P - große Leningradtafel
... - Q - kleine Leningradtafel
... - R - kleine Washingtontafel
... - S - große Washingtontafel
... - T - Honolulutafel B.3629
... - U - Honolulutafel B.3623
... - V - Honolulutafel B.3622
... - W - Honolulutafel
... - X - Vogelmann New York
... - Y - Schnupf-Dose
... - Z - Poike

... - Zeichen 001 - 099
... - Zeichen 100 - 199
... - Zeichen 200 - 299
... - Zeichen 300 - 399
... - Zeichen 400 - 499
... - Zeichen 500 - 599
... - Zeichen 600 - 699
... - Zeichen 700 - 799

- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | © Die Rongorongo Tafel - P - die "große Leningradtafel"