Die Rongorongo Tafel - Q - die "kleine Leningradtafel"

Die Rongorongo Tafel - Q - die "kleine Leningradtafel"


Die Rongorongo Tafel - Q - die "kleine Leningradtafel" bekannt seit 1871

siehe auch die Fachseiten von Dr. Thomas Barthel
17. - Q Kleine Leningradtafel

Größe: 418x112x28 mm
Material: Sophora tetraptera
Linien: 9+9
Zeichen: 718
Ort: Peter the Great Museum of Anthropology and Ethnology, St. Petersburg

Rongorongo Tafel Q - Kleine LeningradtafelBei der kleinen Leningrad-Tafel handelt es sich um ein stark gekrümmtes Stück Holz (vermutlich Ast) eines Portiabaumes. Aufgrund der Form vermutet Barthel, dass das Holz ursprünglich zum Kanubau benutzt wurde. Die Tafel ist 42 cm lang und 9 bis 11 cm breit. Auf beiden Seiten ist die Tafel in je 9 Zeilen mit (heute noch lesbaren) rd. 900 Zeichen beschrieben. Laut Th. Barthels muss die Tafel ursprünglich um einige Zentimeter länger gewesen sein. Der Text weist laut Wikipedia Deutschland in mehreren Sequenzen Parallelen mit den Texten der Tafeln H und P auf.

Eine Kohlenstoff-Analyse datiert die Tafel Q um das Jahr 1680. Die Riffel auf der Tafel sind sehr abgenutzt. Die Rückseite weist Brandspuren auf.

Die kleine Sankt Petersburg Tafel wurde 1871 durch den russischen Anthropologen Nikolai Miklucho-Maklai in Tahiti (oder Mangareva) an Bord der "Vitias" erworben. Er bekam sie von einem Rapa-Nui der auf der Dutrou-Bornier-Plantage (Osterinsel) gearbeitet hatte. Thomas Barthel vermutet, dass die Tafel möglicherweise auch über den Pater Roussel in den Besitz von Miklucho-Maklai gekommen sein könnte. Die Tafeln "P" und "Q" waren die ersten Rongorongo-Schrifttafeln, die nach Europa gelangten. Die Miklukho-Maklai Sammlung ging 1891 in den Besitz der Russischen Geographischen Gesellschaft in St. Petersburg über.

Rongorongo Tafel Q - Abzeichnung

TOP
Rongorongo Schrift Qr1
Rongorongo Schrift Qr2
Rongorongo Schrift Qr3
Rongorongo Schrift Qr4
Rongorongo Schrift Qr5
Rongorongo Schrift Qr6
Rongorongo Schrift Qr7

TOP
Rongorongo Schrift Qr8
Rongorongo Schrift Qr9

TOP


Rongorongo Schrift Qv1
Rongorongo Schrift Qv2
Rongorongo Schrift Qv3
Rongorongo Schrift Qv4
Rongorongo Schrift Qv5
Rongorongo Schrift Qv6
TOP

Rongorongo Schrift Qv7
Rongorongo Schrift Qv8
Rongorongo Schrift Qv9
TOP
Karten:
- Sehenswürdigkeiten
- Übersicht Hanga Roa
- Lageplan Rano Raraku

Pazifik:
- Robinson Crusoe
- Meuterei auf der Bounty

Navigation:
- Home

- Inselbeschreibung
- Geschichte
- Personen
- Kultstätten
- Moai´s
- Kunst
- Vulkane und Nebenkrater
- Höhlen
- RongoRongo Schrift
... - Rongorongo Holztafeln
... - A - Tahua
... - B - Aruku-Kurenga
... - C - Mamari
... - D - échancrée
... - E - Keiti
... - F - Chauvet
... - G - kleine Santiagotafel
... - H - große Santiagotafel
... - I - Santiagostab
... - J - London-Reimiro 1
... - K - Londontafel
... - L - London-Reimiro 2
... - M - große Wientafel
... - N - kleine Wientafel
... - O - Berlintafel
... - P - große Leningradtafel
... - Q - kleine Leningradtafel
... - R - kleine Washingtontafel
... - S - große Washingtontafel
... - T - Honolulutafel B.3629
... - U - Honolulutafel B.3623
... - V - Honolulutafel B.3622
... - W - Honolulutafel
... - X - Vogelmann New York
... - Y - Schnupf-Dose
... - Z - Poike

... - Zeichen 001 - 099
... - Zeichen 100 - 199
... - Zeichen 200 - 299
... - Zeichen 300 - 399
... - Zeichen 400 - 499
... - Zeichen 500 - 599
... - Zeichen 600 - 699
... - Zeichen 700 - 799

- Rapanui Sprache

- Impressum

- Reisen zur Osterinsel
- Reiseinformationen
- Hotels + Pensionen
- Tourismus + Umwelt


Bookmark and Share

www.osterinsel.de | Die Rongorongo Tafel - Q - die "kleine Leningradtafel"